DRINGEND! Pflegestelle für freundlichen Riesen gesucht

**UPDATE**
An dieser Stelle noch einmal ein herzliches DANKE an Alle, die ihre Hilfe für Cesur angeboten haben.

Eine wunderbare Pflegestelle wurde gefunden und wäre bereit gewesen Cesur zu helfen, jedoch haben sich weitere schwere Gelenkprobleme (der Knie) offenbart. Er würde aus tiermedizinischer Sicht selbst nach allen nötigen OP´s nie ein schmerzfreies Leben führen können.
 
Diese Zumutung und der zu lang dauernde postoperative Leidensweg soll ihm deshalb nach intensiver Rücksprache mit mehreren unabhängigen Tierärzten erspart bleiben.
 
Er wird nun für seine letzte Zeit mit Schmerztherapie und viel Zuwendung begleitet ... Wir haben alles versucht und hätten ihm so viel mehr gewünscht ... Wir wünschen Cesur auf seinem weiteren Weg alles Gute!!!
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Wir vom Tierschutzverein Heinsberg haben Cesur kennengelernt und wollen alles versuchen, um ihm so schnell es geht, zu helfen.
 
Eine Aufnahme im Tierheim ist für ihn im Moment keine hilfreiche Option, darum suchen wir wirklich DRINGEND und auf Hochtouren einen Pflege- und Rehaplatz für den superlieben Kerl.
 
Was er jetzt braucht?
 
Er braucht zunächst einen ruhigen ebenerdigen Ort und Menschen mit Händchen und gutem Gefühl für sehr große Hunde. Er braucht bestenfalls seinen gewohnten Anschluss nach draußen zur Natur, aber auch die liebevolle Aufsicht durch Menschen, die ihn durch die schwere Zeit der Operationen begleiten können.
 
 
Keine „Kleinigkeit“ denn Cesur ist stattliche 90 cm groß und bringt knapp 80 kg auf die Waage. Ein Platz als Einzelhund wäre jetzt im Moment für die ruhebedürftige Rehazeit wahrscheinlich am geeignetsten, obwohl er nach einer kurzen Zeit der Eingewöhnung und des Kennenlernens gegen eine ebenfalls stattliche Hündin absolut nichts einzuwenden hätte.
 
Kosten entstünden der Pflegestelle keine.
 
Seinen bisher leidenschaftlich, und stets verlässlich ausgeübten Job, als Wächter eines 50.000 m² großen Autohofs wird er nicht mehr verrichten können. Deshalb suchen wir im Anschluss für Cesur auch ein neues Zuhause, wo er sein Leben als Frührentner genießen und entdecken darf. Wir träumen davon, dass er irgendwann gemütlich auf seiner Wiese oder in der Auffahrt liegend seinem Hobby: Aufpassen (!)!!... je nach Lust und Laune noch viele Jahre nachgehen darf.
 
Cesur ist noch so jung und ein Pfundskerl, der wirklich alles richtig machen will. Er hat ein zweites Leben verdient!!
 
Bitte helfen Sie Cesur, teilen Sie diesen Beitrag, sprechen Sie über ihn oder spenden Sie zu ggb. Zeit gerne für Ihn. DANKE!!!
 
Fragen, Infos und am liebsten Hilfsangebote an:
b.mai@tierschutzverein-heinsberg.de
Bianka Mai (Vorsitzende)

Zurück